• In Erinnerungen geschwelgt
    So richtig schön in Erinnerungen schwelgen konnten die rund 70 Besucher, die sich in der Mannheimer Straße 55 über die Entwicklung des ehemaligen Schokoladenladens Mathias zur Kunst- und Kreativwerkstatt „mach ebbes!“ informierten. Das Stadtarchiv hatte im Rahmen seiner Aktion „Geschichtshäppchen“ zu diesem Treffen eingeladen, Archivarin Franziska Blum-Gabelmann begrüßte die Gäste.

    Informationen
      In einer Video-Präsentation wurde die Vergangenheit des rund 300 Jahre alten Hauses an der Ecke Schulgasse noch einmal lebendig. Jahrzehntealte Fotografien zeigten die einstigen Häuser in der schmalen Seitengasse. Andere Bilder vermittelten einen Eindruck vom geschäftigen Treiben in der historischen Altstadt vor rund 100 Jahren, als in der Mannheimer Straße 55 noch der Posamentier Friedrich Oberlinger Bordüren, Quasten, Borten und Fransen verkaufte.
       Schwerpunkt der Darbietung war die Geschichte der Familie Mathias, die im Jahr 1924 hier den Schokoladenladen eröffnete. Beim Gedanken an dieses Lädchen geraten die Kreuznacher noch heute in Schwärmen. Fast acht Jahrzehnte wurden hier vor allem Schokolade in allen erdenklichen Variationen angeboten, von Pralinen bis zum Schoko-Osterhasen. Aber auch Marzipan, Lebkuchen und viele andere Leckereien fanden sich in dem reichhaltigen Sortiment, das die kleinen und großen Kunden beglückte. Zuletzt standen Elfriede Mathias und ihre Schwester Gertrud Schumm sowie deren Tochter Ilse Kinder hinter der Theke, bis der Laden im Jahr 2002 geschlossen werden musste.
       Das Video machte aber auch deutlich, dass das denkmalgeschützte Haus nicht nur eine erinnerungswerte Vergangenheit, sondern auch die Chance auf eine bemerkenswerte Zukunft hat. Nach seiner grundlegenden Sanierung ist hier nämlich neues Leben eingekehrt. Im „mach ebbes!“ gibt es  Kunstausstellungen und Autorenlesungen, sind fantasievolle Menschen in Ateliers und einer Küche zugange, wird genäht, gemalt, gebastelt und gewerkelt, gibt es eine Schreibwerkstatt, Entspannungskurse und viele weitere Angebote. Wer immer sich gestalterisch betätigen oder auch die Produkte seiner kreativen Tätigkeit vorzeigen und anbieten möchte, ist hier willkommen.
       Hausherrin Cäcilia Brantzen lud die Gäste noch zu einem Rundgang durch das Haus ein, und die Vorbesitzerin Ilse Kinder verteilte als Reminiszenz an das ehemalige Lädchen am Ende des „Geschichtshäppchens“ leckere Schokohäppchen.
    Bilder unten: Charlotte Eberwien (2 aktuelle), Mathias Luhn, Archiv Steffen Kaul


    Kontakt
    Ilse Kinder und Cäcilia Brantzen
    Die alte Schulgasse
    Gertrud Schumm im Schokoladenladen
    Ausstellung im mach ebbes!
    Gäste beim Geschichtshäppchen

Aktuelles

"mach ebbes" bietet zahlreich Kurse und Veranstaltungen an. Meditation,  Yoga, Schneidern, Malerei und vieles mehr.
Zu einer klangvollen Phantasiereise lädt die Entspannungspädagogin und Klangtherapeutin Maresi Mengel ins "mach ebbes!" (Seiteneingang) ein:
Sonntag, 19. November 2017
17 bis 18.30 Uhr
Eine offene Schreibgruppe unter der Leitung von Martina Berg trifft sich einmal im Monat im "mach ebbes!", und zwar nach Absprache jeweils an einem Samstag von 10 bis 13 Uhr.
Interessierte können jederzeit in diese Gruppe einsteigen und sich in kreativem Schreiben üben.
Der Künstler Walter Brusius, in der Bad Kreuznacher Altstadt zu Hause, bietet im "mach ebbes!" Malkurse an. Das besondere: Tipps und Anleitung gibt´s vom Meister und zugleich ist solch ein Kurs ein Gemeinschaftserlebnis, bei dem sich die Teilnehmer auch untereinander austauschen und beflügeln.
Im Jahr 2016 herrschte reger Betrieb im "mach ebbes!" Die Chronik zeigt in Auszügen, wie vielfältig das Angebot an Kursen, Ausstellungen undanderen Aktivitäten war.
Zusammen aktiv gestalten – kurz: zag. Unter diesem Slogan hat die Stadt Bad Kreuznach im „mach ebbes!“ ein Bürgerbüro eingerichtet. Rainer Schmitt (Bild links) hält dort Sprechstunden und will gemeinsam mit den Bewohnern dazu beitragen, dass sich der historische Stadtkern weiter positiv entwickelt. Auch Katharina Blagojewic (Bild rechts) von der Abteilung Stadtplanung und Umwelt steht interessierten Bürgern hier beratend zur Seite. Mehr darüber >
n-etwork GmbH - Webdesign IT-Support Netzwerke, Bad Kreuznach